Auslandsreisen vorbereiten

Eine Auslandsreise zu einer Konferenz steht an, alles ist vorbereitet! Wirklich alles?! Oftmals vergisst man das eine oder andere und eine Reihe ungünstiger Ereignisse, führt dazu dass man sich selbst in großen Schwierigkeiten wiederfindet. Ich habe eine Liste vorbereitet, lernt aus meinen Fehlern oder erweitert die Liste im Falle das ich etwas vergessen habe.

Eine gute Vorbereitung kann wie verschwendete Zeit wirken. Und was kann schon passieren?! Kürzlich war ich in Seattle in den U.S.A., und der schlimmste Fall ist eingetreten: Ich habe meinen Reisepass verloren! Einige Schritte müssen unternommen werden, aber in der fremden Umgebung sind simple oder selbstverständliche Dinge gar nicht so einfach! Schauen wir uns meinen Fall genauer an um zu sehen welche Vorbereitungen getroffen werden sollten. Eine kleine Anmerkung, Ich habe einige der aufgelisteten Ratschläge beherzigt, jedoch manche Probleme gar nicht kommen sehen.

Mitführen von wichtigen Dokumenten

Je nachdem was verloren geht, Kopien können einem das Leben retten. Kopien vom Reisepass, dem Personalausweis, dem Führerschein, dem Visa oder andere Reisegenehmigungen wie ESTA sollten immer mitgeführt werden. Ausgedruckt oder digital. Ich hatte glücklicherweise immer noch meinen Personalausweis und einen Ausdruck von der ESTA Reisegenehmigung. Auf dieser war meine Reisepassnummer vermerkt und ich konnte mich online einloggen, um andere wichtige Informationen wie das Ablaufdatum des Passes in meinem Antrag einzusehen. Diese Informationen, können das Prozedere der Antragsstellung eines temporären Reisepasses zur Ausreise, bei einer Auslandsvertretung beschleunigen.

Eine kurze Einführung in Auslandsvertretungen. Für gewöhnlich gibt es eine Botschaft in der Hauptstadt anderer Länder. Man muss jedoch nicht zwangsweise zur Hauptstadt reisen um einen temporären Reisepass zur Ausreise zu beantragen. Normalerweise unterhält eine Botschaft noch diverse Konsulate verteilt im Land. In meinem Fall war das nächste Konsulat in San Francisco, welches immer noch knapp 1.300 km weit entfernt ist. Es besteht die Möglichkeit das es ein Honorarkonsulat in der Nähe gibt, welches im Auftrag eures Landes handelt, googelt danach! In meinem Fall gab es ein Honorarkonsulat in Seattle, allerdings war es aufgrund von Urlaub geschlossen! Darum musste ich bis nach Portland reisen, was mir aber auch die Möglichkeit gab diesen Blogpost zu schreiben. Fragt auf jeden Fall auch die Airline, bis vor kurzem nahm die Lufthansa deutsche Staatsbürger auch mit Personalausweis zurück in die Bundesrepublik.

Telefonieren

Jedenfalls muss man einige Telefonate führen um alles zu arrangieren, das Konsulat oder die Fluggesellschaft müssen benachrichtigt werden. Wir leben im 21. Jahrhundert und beinahe jeder hat ein Telefon. Im Umkehrschluss gibt es keine Verwendung mehr für Telefonzellen. Während Auslandsreisen müssen dennoch manchmal Telefonate geführt werden, aber der Anbieter kann durchaus horrende Gebühren verlangen! Den Betrag den man normalerweise für seinen monatlichen prepaid Tarif blecht, könnte bereits für eine Minute verlangt werden (In meinem Fall wären 6 Euro/min fällig gewesen). Ladet Geld auf euren Skype account, WIFI gibt es fast überall. Natürlich kann man noch herumfragen ob man jemandes Telefon benutzen kann, an der Hotel Rezeption oder in Geschäften. Aber unabhängig zu sein ist hilfreich, insbesondere wenn man gerade unterwegs ist.

Volle Funktionalität für Kreditkarten

Money rules the world! Im allgemeinen ist Bargeld immer praktisch. Manche Banken deaktivieren jedoch die Kartenfunktionalität aus Sicherheitsgründen für andere geographische Regionen. Deshalb, aktiviert die Karte für das Land und die Dauer eures Aufenthaltes wenn erforderlich! Glücklicherweise habe ich das getan.

Sofern das Konsulat nicht gerade um die Ecke ist, muss man evtl. eine kleine Reise auf sich nehmen. Züge oder insbesondere Fernbusse können evtl. nur online gebucht werden. Falls auch eine Bezahlung Vor-Ort möglich ist, ist das jedoch meistens teurer. Je nach Land ist die Kreditkarte das einzig mögliche Zahlungsmittel. Visa sowie MasterCard nutzen Techniken für Betrugserkennung wie “Verified by Visa” oder “MasterCard SecureCode”. Wenn einem diese Techniken schon einmal begegnet sind, ist man auf der sicheren Seite, hat man davon jedoch noch nie gehört, können sie einem das Genick brechen! Falls nicht im Voraus aktiviert, kann man diese Karten nicht für Online shopping, wie den Ticketkauf verwenden. Die Aktivierung kann einige Tage dauern, deshalb aktiviert diese Funktionalität für eure Kreditkarten im Voraus. Glücklicherweise konnte ich auf Hilfe einiger Freunde und Kollege zurückgreifen.

Zusammenfassend für die Vorbereitung

  • Macht Kopien von allen wichtigen Dokumenten
  • Ladet Geld auf den Skype account
  • Aktiviert eure EC Karte für Abhebungen und Zahlungen im Land das ihr besucht
  • Aktiviert die Online shopping Möglichkeiten eurer Kreditkarten

Falls ihr die Liste ergänzen wollt, bitte schreibt einen Kommentar!

comments powered by Disqus